Weitere 107 Richter und Staatsanwälte in der Türkei entlassen


Preview Knapp zehn Mona­te nach dem Putsch­ver­such in der Tür­kei sind wei­te­re 107 Rich­ter und Staats­an­wäl­te ent­las­sen wor­den. Zu den Ent­las­sun­gen sei es im Rah­men von Ermitt­lun­gen gegen die Gülen-Bewe­gung gekom­men, mel­de­te die staat­li­che Nach­rich­ten­agen­tur Ana­do­lu am Frei­tag unter Beru­fung auf den Rat der Hohen Rich­ter und Staats­an­wäl­te. Der Rat ist für Ernen­nun­gen und Ent­las­sun­gen von Rich­tern und Staats­an­wäl­ten ver­ant­wort­lich.
RT Deutsch


Annie Machon : Größte Bedrohung für US-Demokratie ist, dass sie eine Farce ist


Preview Die Aus­sa­ge des FBI-Chefs, Russ­land stel­le eine Bedro­hung für die US-ame­ri­ka­ni­sche Demo­kra­tie dar, dien­te vor allem dazu, Clin­tons Ver­sa­gen zu ver­schlei­ern. Gleich­zei­tig schü­ren Angrif­fe auf Wiki­leaks die Flam­men des feh­ler­haft geführ­ten Pro­zes­ses gegen Juli­an Assan­ge, sagt die ehe­ma­li­ge MI5 Geheim­dienst­of­fi­zie­rin Annie Machon.
RT Deutsch


Eurovision Song Contest : Ukraine wird Luftraum über Kiew sperren


Die Ukrai­ne wird wäh­rend des Euro­vi­si­on Song Con­tests (ESC) den Luft­raum über Kiew sper­ren. Die­se Initia­ti­ve unter­brei­te­te der Gene­ral­stab der ukrai­ni­schen Streit­kräf­te, teil­te das ukrai­ni­sche Luft­fahrt­amt am Frei­tag der Agen­tur UNIAN mit.
Sput­nik Deutsch­land – Aktu­el­le Top-News und Ana­ly­sen : Fotos, Vide­os, Info­gra­fi­ken, Radio


Erster US-Soldat seit 1993 bei Einsatz in Somalia getötet


Preview Zum ers­ten Mal seit 1993 ist in dem Bür­ger­kriegs­land Soma­lia ein US-Sol­dat bei einem Ein­satz getö­tet wor­den. Der Sol­dat sei bei einem Ein­satz gegen die radi­kal­is­la­mi­sche Al-Shaba­ab-Miliz ums Leben gekom­men, teil­te das US-Afri­ka-Kom­man­do (Afri­com) am Frei­tag mit. US-Kräf­te sind in Soma­lia im Rah­men eines Bera­tungs- und Unter­stüt­zungs­ein­sat­zes für die soma­li­sche Armee aktiv.
RT Deutsch


Ankara weist Berufung auf Ende von Wikipedia-Sperre zurück


Preview Ein tür­ki­sches Gericht hat die Auf­he­bung der Sper­re des Inter­net-Lexi­kons Wiki­pe­dia abge­lehnt. Als Begrün­dung gab das Gericht am Frei­tag in Anka­ra an, Wiki­pe­dia-Arti­kel bräch­ten “die Tür­kei mit Ter­ror­grup­pen in Ver­bin­dung”, wie die staat­li­che Nach­rich­ten­agen­tur Ana­do­lu mel­de­te. Die Wiki­me­dia-Stif­tung hat­te ein Ende der Blo­cka­de bean­tragt, die seit ver­gan­ge­nem Sams­tag in Kraft ist.
RT Deutsch