Ankara : Türkei liefert ab Montag ausländische IS-Terroristen an ihre Herkunftsländer aus


Das Vor­ha­ben bestä­tig­te der tür­ki­sche Innen­mi­nis­ter Süley­man Soylu gegen­über der staat­li­chen Nach­rich­ten­agen­tur Ana­do­lu am Frei­tag :

Wir haben ihnen gesagt : Wir wer­den euch die­se Men­schen aus­lie­fern. Und am Mon­tag wer­den wir damit begin­nen.

Der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­di­rek­tor des tür­ki­schen Prä­si­den­ten Recep Tayy­ip Erdo­gan, Fah­ret­tin Altun, hat­te der Stutt­gar­ter Zei­tung und den Stutt­gar­ter Nach­rich­ten Anfang der Woche gesagt, die Tür­kei wol­le auch 20 deut­sche IS-Anhän­ger abschie­ben.

Nach Anga­ben Erdo­gans sit­zen der­zeit 1.149 Anhän­ger des IS in tür­ki­schen Gefäng­nis­sen. Davon sei­en 737 aus­län­di­sche Staats­bür­ger. Wäh­rend der tür­ki­schen Mili­tär­of­fen­si­ve in Nord­sy­ri­en wur­den nach Anga­ben von Soylu wei­te­re 287 IS-Anhän­ger fest­ge­nom­men, dar­un­ter Frau­en und Kin­der.

Soylu hat­te euro­päi­schen Ver­bün­de­ten der Tür­kei wie Groß­bri­tan­ni­en oder den Nie­der­lan­den in der Ver­gan­gen­heit vor­ge­wor­fen, sich aus der Ver­ant­wor­tung zu zie­hen, indem sie IS-Kämp­fern die Staats­an­ge­hö­rig­keit ent­zö­gen und sich wei­ger­ten, die­se zurück­zu­neh­men. “Wir sind kein Hotel für jeder­manns Daesh-Mit­glie­der”, hat­te der tür­ki­sche Innen­mi­nis­ter gesagt. Mit “Daesh” benutz­te er eine ara­bi­sche Bezeich­nung für den IS. (Reuters/dpa)

Mehr zum The­ma — IS-Frau­en nach Bagh­da­di-Tod : Wir wer­den euch bekämp­fen – Ihr seid Ungläu­bi­ge

RT Deutsch


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.