Auch das gibt es : Kanadische Ärzte protestieren aus Solidarität gegen Gehaltserhöhung


Es ver­geht kein Tag, an dem nicht irgend­wo auf der Welt Arbei­ter und Ange­stell­te für höhe­re Löh­ne und Gehäl­ter auf die Stra­ße gehen. In Kana­da ver­hält es sich nun umge­kehrt : In dem nord­ame­ri­ka­ni­schen Land pro­tes­tie­ren Ärz­te gegen eine Gehalts­er­hö­hung. Nun gehört die­se Berufs­grup­pe ohne­hin zu den Bes­ser­ver­die­nen­den, und doch ist der Vor­gang sowie vor allem die Begrün­dung der Ärz­te bemer­kens­wert. So heißt es in einem offe­nen Brief von Medi­zi­nern aus Qué­bec :

Wir, Ärz­te aus Qué­bec, die an ein star­kes öffent­li­ches Sys­tem glau­ben, wen­den uns gegen die jüngs­ten Gehalts­er­hö­hun­gen, die von unse­ren medi­zi­ni­schen Ver­bän­den aus­ge­han­delt wur­den. Die­se Erhö­hun­gen sind umso scho­ckie­ren­der, da unse­re Kran­ken­schwes­tern, Pfle­ger und ande­re Fach­kräf­te mit sehr schwie­ri­gen Arbeits­be­din­gun­gen kon­fron­tiert sind, wäh­rend unse­re Pati­en­ten auf­grund der dras­ti­schen Kür­zun­gen in den letz­ten Jah­ren und der Zen­tra­li­sie­rung der Macht im Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um mit einem feh­len­den Zugang zu den erfor­der­li­chen Dienst­leis­tun­gen leben müs­sen.

Offen­bar sei nur ihre eige­ne Ver­gü­tung “immun gegen­über Kür­zun­gen”, heißt es wei­ter in dem Schrei­ben, das inzwi­schen 900 Medi­zi­ner unter­zeich­net haben. Sie for­dern, dass die Gehalts­er­hö­hun­gen zurück­ge­nom­men wer­den und “die Res­sour­cen des Sys­tems bes­ser ver­teilt wer­den” – an die Beschäf­tig­ten im Gesund­heits­we­sen mit gerin­gem Ein­kom­men und zur Sicher­stel­lung der Bedürf­nis­se von Pati­en­ten. 

Kana­da ver­fügt über ein öffent­li­ches Gesund­heits­sys­tem, das “eine uni­ver­sel­le Deckung medi­zi­nisch not­wen­di­ger Gesund­heits­dienst­leis­tun­gen bie­tet, die auf der Grund­la­ge des Bedarfs und nicht auf der Grund­la­ge der Zah­lungs­fä­hig­keit erbracht wer­den”, heißt es auf der Web­site der Regie­rung.

Mehr zum The­ma — Pfle­ge im Not­stand : Dia­ko­nie for­dert von Bun­des­re­gie­rung grund­le­gen­de Reform

RT Deutsch


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.