Bundeswehr fliegt bei Kämpfen im Donbass schwer verletzte ukrainische Soldaten aus


Bot­schaf­ter Ernst Rei­chel war beim ach­ten Aus­flug von ver­letz­ten ukrai­ni­schen Sol­da­ten nach Deutsch­land eben­falls am Flug­ha­fen “Boris­pol” in Kiew anwe­send. Ins­ge­samt wur­den somit 127 Ukrai­ner in deut­schen Bun­des­wehr­kran­ken­häu­sern medi­zi­nisch betreut und erhiel­ten mona­te­lan­ge auf­wen­di­ge Reha-Maß­nah­men. Bei der Pres­se­kon­fe­renz mein­te Rei­chel, dass die­se Zusam­men­ar­beit zwi­schen Deutsch­land und der Ukrai­ne ein “Aus­druck unse­rer Freund­schaft und Soli­da­ri­tät” sei, nach­dem das ukrai­ni­sche Volk “zur Zeit sei­ne ter­ri­to­ria­le Inte­gri­tät und Sou­ve­rä­ni­tät ver­tei­di­gen muss”. 

Mehr zum The­ma — Deut­sche-Wel­le-Video wirft Fra­gen auf : Behan­delt Bun­des­wehr ukrai­ni­sche Nazis ?

Bun­des­wehr-Arzt Micha­el Uhl sag­te gegen­über der Nach­rich­ten­agen­tur AFP, dass fünf Ver­letz­te in Ber­lin behan­delt wür­den, fünf wei­te­re in Ulm und die übri­gen fünf im rhein­land-pfäl­zi­schen Koblenz. “Mein Sohn befin­det sich in einem erns­ten Zustand”, sag­te Valen­ti­na Spas, Mut­ter von einem der ver­letz­ten Sol­da­ten. Ihr Sohn wur­de an Gesicht, Arm, Schul­ter und Brust ver­letzt. “Ich bin den deut­schen Ärz­ten sehr dank­bar für ihre Bereit­schaft, die Sol­da­ten zu behan­deln”, sag­te die Mut­ter.

In der Ver­gan­gen­heit sorg­ten die­se Trans­por­te von ukrai­ni­schen Sol­da­ten für Schlag­zei­len, weil immer wie­der auch Anhän­ger von rechts­ra­di­ka­len Grup­pie­run­gen wie Asow oder dem Rech­ten Sek­tor dar­un­ter waren. Um sol­chen Bil­dern aus dem Weg zu gehen, gab es bei dem jüngs­ten Flug kei­ner­lei Bil­der der Pati­en­ten. Selbst die Bun­des­wehr zog es offen­bar vor, einen Man­tel des Schwei­gens über die­sen Trans­port zu hül­len, da weder in den sozia­len Medi­en noch auf der eige­nen Sei­te dar­über berich­tet wur­de. 

Mehr zum The­ma — Bun­des­pres­se­kon­fe­renz : Wir behan­deln auch wei­ter­hin rechts­ra­di­ka­le Asow-Kämp­fer bei der Bun­des­wehr

(rt deutsch/afp)

RT Deutsch


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.