Ein Toter auf Golanhöhen : Israelisches Militär greift syrische Luftabwehr an


Wie die staat­li­che syri­sche Nach­rich­ten­agen­tur SANA berich­tet, habe eine israe­li­sche Rake­te ein Mili­tär­fahr­zeug in der syri­schen Pro­vinz Qun­ei­tra getrof­fen. Dabei sei­en ein Offi­zier getö­tet und zwei wei­te­re ver­letzt wor­den. Zuvor sei ein israe­li­scher Kampf­jet über dem Nor­den des Lan­des von Syri­en aus beschos­sen wor­den. Das syri­sche Geschoss sei danach auf syri­schem Gebiet ein­ge­schla­gen, der israe­li­sche “Rou­ti­ne­flug” aber wie geplant been­det wor­den.

Wie ein Spre­cher der israe­li­schen Ver­tei­di­gungs­kräf­te behaup­te­te, sei die Tat­sa­che, dass ihr Jet in Isra­els Luft­raum beschos­sen wur­de, eine “Ver­let­zung der israe­li­schen Sou­ve­rä­ni­tät” durch Syri­en. Sie nann­ten den Vor­fall “abnor­mal”. Der israe­li­sche Minis­ter­prä­si­dent Ben­ja­min Netan­ja­hu äußer­te sich eben­falls zu dem Vor­fall mit den Wor­ten : “Das syri­sche Mili­tär hat ver­sucht, ein israe­li­sches Flug­zeug anzu­grei­fen und ist dabei geschei­tert.”

Zu Qun­ei­tra gehö­ren auch die größ­ten­teils von Isra­el besetz­ten syri­schen Golan­hö­hen.

Mehr zum The­ma — Rus­si­sche und syri­sche Streit­kräf­te hal­ten gemein­sa­me Mili­tär­übun­gen in der Nähe der Golan­hö­hen ab

RT Deutsch


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.