Erneutes Bombardement durch US-geführte Koalition : 70 Tote im syrischen Baghuz


Die syri­sche Nach­rich­ten­agen­tur SANA zitiert Quel­len, nach denen die Luft­an­grif­fe der Koali­ti­on ein Flücht­lings­la­ger mit Hun­der­ten von Zivi­lis­ten tra­fen. Die­se flo­hen bereits aus von Ter­ror­mi­li­zen (vor allem dem IS), aber auch von Luft­an­grif­fen der US-geführ­ten Koali­ti­on heim­ge­such­ten Gebie­ten der Stadt. Die Koali­ti­on und die mit ihr ver­bün­de­ten Mili­zen der SDF geben vor, gegen Res­te des Isla­mi­schen Staa­tes in al-Baghuz vor­zu­ge­hen.

Es wird davon aus­ge­gan­gen, dass die Zahl der Todes­op­fer auf­grund der kri­ti­schen Zustän­de eini­ger Ver­letz­ter wei­ter stei­gen wird. Wei­te­re Opfer sei­en wegen der anhal­ten­den Bom­bar­die­rung zu erwar­ten – sowie wegen der dar­aus erwach­sen­den Schwie­rig­keit, Ver­letz­te aus dem am Stadt­rand gele­ge­nen Lager ins Kran­ken­haus zu brin­gen.

Schon am Mon­tag flo­gen Maschi­nen der US-geführ­ten Koali­ti­on einen Angriff auf al-Baghuz. Letz­ten Mel­dun­gen von SANA zufol­ge for­der­te die­ser Angriff 24 Todes­op­fer unter Zivi­lis­ten.

Mehr zum The­maParis will inhaf­tier­te IS-Ter­ro­ris­ten aus Syri­en nach Frank­reich zurück­ho­len (Video)

RT Deutsch


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.