Es gibt nur eine Chance : Facebook-Mitarbeiter dürfen Arbeitskollegen nur einmal um ein Date fragen

Wie der Per­so­nal­lei­ter von Face­book erklärt, sol­len auch unprä­zi­se Ant­wor­ten wie “Heu­te Abend bin ich beschäf­tigt” oder “Ich habe schon etwas vor” als kla­re Absa­ge ver­stan­den wer­den. Auch wenn es bru­tal klingt, kann das hel­fen, nach dem Faux­pas eine freund­li­che und kol­le­gia­le Bezie­hung auf­recht­zu­er­hal­ten. Den­noch sind zwei Ver­lieb­te nicht ver­pflich­tet, den Per­so­nal­lei­ter über ihre Ver­ab­re­dung in Kennt­nis zu set­zen. Außer­dem kön­nen die bei­den auch dann eine Part­ner­schaft füh­ren, wenn sie nicht auf der­sel­ben Hier­ar­chie­ebe­ne ste­hen. Anders ist es bei Goog­le : Dort wer­den Bezie­hun­gen zwi­schen nicht gleich­ge­stell­ten Kol­le­gen nicht ger­ne gese­hen.

Mehr zum The­ma — Vater braucht alle Über­stun­den für kran­ken Sohn auf — Mit­füh­len­de Kol­le­gen spen­den ihre eige­nen

RT Deutsch

Kommentar verfassen