Griechische Grenzpolizei nimmt drei Schleuser fest


Zwei ande­re Schleu­ser wur­den beim Ver­such erwischt, mit einem Schlauch­boot neun Migran­ten von der Tür­kei nach Grie­chen­land zu brin­gen. Die Schleu­ser wur­den auf der grie­chi­schen Sei­te des Grenz­flus­ses Evros fest­ge­nom­men. 

Inter­na­tio­na­le Schleu­ser­ban­den brin­gen immer wie­der Migran­ten über den Grenz­fluss Evros aus der Tür­kei nach Grie­chen­land und damit in die EU. Anschlie­ßend ver­su­chen die­se Men­schen, nach Mit­tel- und West­eu­ro­pa zu gelan­gen, ohne sich in Grie­chen­land regis­trie­ren zu las­sen. Denn dann kann man sie nicht zum Bei­spiel von Deutsch­land nach Grie­chen­land zurück­schi­cken, da ihre Fin­ger­ab­drü­cke nicht in der euro­päi­schen Fin­ger­ab­druck-Daten­bank hin­ter­legt sind. (dpa)

Mehr zum The­ma — Dut­zen­de Migran­ten in Grie­chen­land ent­deckt — Schleu­ser fest­ge­nom­men

RT Deutsch


Kommentar verfassen