Irakisches Außenministerium fordert aktivere Rücknahme von „IS-Kindern“ durch Heimatländer


Das ira­ki­sche Außen­mi­nis­te­ri­um hat die Hei­mat­län­der von mut­maß­li­chen Anhän­gern der Ter­ror­or­ga­ni­sa­ti­on „Isla­mi­scher Staat“* am Mon­tag in einer Erklä­rung unter ande­rem dazu auf­ge­for­dert, die Kin­der der IS-Kämp­fer in Abstim­mung mit Bag­dad auf­zu­neh­men.
Sput­nik Deutsch­land – Aktu­el­le Top-News und Ana­ly­sen : Fotos, Vide­os, Info­gra­fi­ken


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.