Nach weiteren US-Drohgebärden : Iranisches Militär zeigt sich kampfbereit


Auch “der Feind” sei sich die­ser Tat­sa­che bewusst, so der Kon­ter­ad­mi­ral Hus­sein Chansadi laut Nach­rich­ten­agen­tur Tas­nim. Bei einem even­tu­el­len Krieg gegen die USA spie­le der Wil­len eine gro­ße Rol­le, und aus Sicht von Chansadi hat der Iran mit sei­nem mili­tä­ri­schen Poten­ti­al den grö­ße­ren Wil­len.

Einem wei­te­ren ira­ni­schen Kom­man­deur zufol­ge, Kon­ter­ad­mi­ral Ali Fada­wi, ist Washing­ton des­halb antiira­nisch aus­ge­rich­tet, weil die isla­mi­sche Revo­lu­ti­on “anti­im­pe­ria­lis­ti­sche” Züge habe, berich­te­te die Agen­tur Fars News. 

Am Mon­tag erklär­te zudem der ira­ni­sche Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mi­nis­ter Moham­mad-Dscha­wad Asa­ri Dschahro­mi, dass der Iran einen Cyber­an­griff der USA abge­wehrt habe. Dies berich­te­te die amt­li­che ira­ni­sche Agen­tur Isla­mic Repu­blic News Agen­cy. 

Trotz ihrer inten­si­ven Kam­pa­gne haben es die Fein­de nicht geschafft, einen erfolg­rei­chen Angriff gegen den Iran durch­zu­füh­ren”, teil­te der Minis­ter mit.

Der Iran hat am Don­ners­tag eine US-Droh­ne abge­schos­sen, nach­dem die­se Tehe­ran zufol­ge den ira­ni­schen Luft­raum im Per­si­schen Golf ver­letzt hat­te. Die US-Regie­rung bestrei­tet die­se Dar­stel­lung und gibt an, dass die Auf­klä­rungs­droh­ne in inter­na­tio­na­lem Luft­raum geflo­gen sei.

Füh­ren­de Mit­glie­der der US-Regie­rung sowie der ira­ni­schen Füh­rung haben mehr­mals betont, dass sie kei­nen Krieg wol­len. Aber zugleich droh­ten sie der jeweils ande­ren Sei­te, dass ihr Mili­tär auf einen Waf­fen­gang vor­be­rei­tet sei.

Mehr zum The­ma — Iran zu Cyber-Angriff durch US-Armee : “Sie gaben sich Mühe, sind aber geschei­tert”

(dpa/rt deutsch)

RT Deutsch


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.