Nordsyrien : Russische Truppen patrouillieren zwischen türkischem und syrischem Militär


Mit der tür­ki­schen Mili­tär­of­fen­si­ve in Syri­en will Anka­ra kur­di­sche Ein­hei­ten mit Ver­bin­dun­gen zu kur­di­schen Mili­tan­ten in der Tür­kei von der Gren­ze zurück­drän­gen und eine Schutz­zo­ne in Syri­en errich­ten.

In die­ser könn­ten dann auch die­je­ni­gen syri­schen Flücht­lin­ge ange­sie­delt wer­den, die sich bis­lang in der Tür­kei auf­ge­hal­ten haben. Kri­ti­ker wer­fen dem tür­ki­schen Prä­si­den­ten Recep Tayy­ip Erdoğan eth­ni­sche Säu­be­rung vor.

Nach UN-Anga­ben sind bereits 160.000 Men­schen in dem umkämpf­ten Gebiet auf der Flucht, dar­un­ter 70.000 Kin­der. Laut kur­di­schen Behör­den liegt die Zahl der Ver­trie­be­nen sogar bei 275.000. Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen haben ihre inter­na­tio­na­le Beleg­schaft aus Flücht­lings­la­gern im Nord­os­ten abge­zo­gen. 

Am Diens­tag gab Russ­land bekannt, dass sei­ne Trup­pen zwi­schen dem tür­ki­schen und dem syri­schen Mili­tär nahe der nord­sy­ri­schen Stadt Man­bidsch patrouil­lie­ren. Aus der Erklä­rung des rus­si­schen Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­ums geht her­vor : 

Die Mili­tär­po­li­zei patrouil­liert wei­ter die nord­west­li­chen Gren­zen des Bezirks Man­bidsch ent­lang der Berüh­rungs­li­nie der Streit­kräf­te Syri­ens und der Tür­kei.

In den sozia­len Medi­en zir­ku­lie­ren bereits Video­auf­nah­men vom rus­si­schen Mili­tär in der Regi­on :

Die Kur­den hat­ten nach Abzug des US-Mili­tärs eine Über­ein­kunft mit den syri­schen Streit­kräf­ten getrof­fen, damit die­se an der Gren­ze zur Tür­kei für Sicher­heit sor­gen. 

Die USA ver­häng­ten Sank­tio­nen gegen die tür­ki­schen Ver­tei­di­gungs- und Ener­gie­mi­nis­te­ri­en sowie gegen drei hohe Regie­rungs­be­am­te. US-Prä­si­dent Donald Trump droht damit, wei­te­re Sank­tio­nen zu ver­hän­gen, soll­te es kei­nen Waf­fen­still­stand geben. Erdoğan jedoch denkt nicht dar­an, sei­ne Plä­ne auf­zu­ge­ben. Bald, so kün­dig­te er an, wer­de man das Gebiet von Man­bidsch bis zur Gren­ze des Irak gesi­chert haben. US-Mili­tär­spre­cher Oberst Myles B. Caggins III woll­te am Diens­tag nicht dar­über Aus­kunft ertei­len, ob syri­sche Trup­pen in Man­bidsch ein­mar­schiert sei­en. 

Mehr zum The­ma — Nord­sy­ri­en : Russ­land for­dert Anstren­gun­gen zur Ver­hin­de­rung einer huma­ni­tä­ren Kata­stro­phe

RT Deutsch


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.