Per aspera ad astra : SpaceX unterzeichnet Vertrag zur ersten zivilen Reise zum Mond


Das Ereig­nis pries SpaceX als einen “wich­ti­gen Schritt” an, um Men­schen, die von Rei­sen ins Welt­raum schwär­men, zu die­sem Zugang zu ver­schaf­fen. Das Unter­neh­men erin­ner­te außer­dem dar­an, dass in der gan­zen Geschich­te der Mensch­heit bis­her nur 24 Men­schen die Mond­ober­flä­che betre­ten haben. Dabei reicht der letz­te bemann­te Raum­flug Apol­lo 17 zum Mond ins Jahr 1972 zurück. Der ers­te zivi­le Flug zum Erd­tra­ban­ten soll laut Pro­gno­sen frü­hes­tens Mit­te 2019 star­ten.

Mehr zum The­ma — 4G-Netz im Welt­raum : Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons-Rie­sen brin­gen mobi­les Inter­net auf den Mond

RT Deutsch


Kommentar verfassen