Referendum über Verfassungsänderungen in Ägypten : Staatsoberhaupt kann mehr Befugnisse bekommen


Ägyp­tens Par­la­ment hat die Ver­fas­sungs­än­de­run­gen erst an die­sem Diens­tag mit einer Zwei­drit­tel­mehr­heit beschlos­sen. Dadurch wird die Amts­zeit des Prä­si­den­ten von vier auf sechs Jah­re ver­län­gert. Der Staats­chef bekommt mehr Ein­fluss auf die Beset­zung von hohen Ämtern im Jus­tiz­we­sen. Außer­dem soll es wie­der einen Vize­prä­si­den­ten und einen Senat mit ein­ge­schränk­ten Befug­nis­sen geben. Für Frau­en, Arbei­ter, Bau­ern, Chris­ten, Jugend­li­che und Behin­der­te wird es Quo­ten im Par­la­ment geben. Zudem erhält das Mili­tär wei­te­re Befug­nis­se. Ent­schei­dend wird sein, wie hoch die Wahl­be­tei­li­gung aus­fällt.

Die Wahl­be­rech­tig­ten kön­nen ihre Stim­me von 09:00 Uhr bis 21:00 Uhr abge­ben. Dazwi­schen gibt es eine ein­stün­di­ge Mit­tags­pau­se. Wäh­rend der Abstim­mung gel­ten lan­des­weit erhöh­te Sicher­heits­vor­keh­run­gen. Für die Ord­nung sor­gen die Poli­zei und die Streit­kräf­te. (TASS/dpa/RIA Nowos­ti)

Mehr zum The­ma — Kein Inter­es­se an Span­nun­gen mit dem Iran : Ägyp­ten will nicht Teil ara­bi­scher NATO wer­den 

RT Deutsch


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.