Russlands Militär : USA fliegen Luftangriff in Idlib – Opfer und Schäden


Am Sonn­tag teil­te das Zen­trum für Ver­söh­nung der Kon­flikt­par­tei­en in Syri­en mit, dass das US-Mili­tär am Sams­tag um 15 Uhr eine Gegend zwi­schen den Ort­schaf­ten Maaret-Mis­rin und Kafer-Cha­ja im Gou­ver­ne­ment Idlib ange­grif­fen habe. Durch den Luft­an­griff sei­en zahl­rei­che Opfer zu bekla­gen und Schä­den ent­stan­den. Weder Mos­kau noch Anka­ra sei­en über den US-Ein­satz im Vor­feld infor­miert wor­den.

Wie es im Zen­trum für Ver­söh­nung der Kon­flikt­par­tei­en in Syri­en wei­ter hieß, habe die syri­sche Armee auf Behar­ren Russ­lands und der Tür­kei einen ein­sei­ti­gen Waf­fen­still­stand in der Dees­ka­la­ti­ons­zo­ne aus­ge­ru­fen. Die Feu­er­pau­se gel­te seit dem Mor­gen des 31. August. Somit habe man der Zivil­be­völ­ke­rung die Mög­lich­keit geben wol­len, Idlib durch einen huma­ni­tä­ren Kor­ri­dor zu ver­las­sen.

Das Pen­ta­gon bestä­tig­te den Luft­an­griff. Dem­nach habe er sich gegen eine Kom­man­do­zen­tra­le der Ter­ror­or­ga­ni­sa­ti­on al-Qai­da gerich­tet, wel­che die Sicher­heit von US-Bür­gern, Ver­bün­de­ten und Zivi­lis­ten gefähr­de­te.

Russ­lands Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um kri­ti­sier­te den US-Ein­satz. Sol­che Hand­lun­gen rie­fen dem­nach Befrem­den her­vor : “Mit ihren Hand­lun­gen haben die USA das Fort­dau­ern des Waf­fen­still­stands in der Dees­ka­la­ti­ons­zo­ne Idlib gefähr­det und es in eini­gen Berei­chen gar rui­niert.” (TASS/RIA Nowos­ti)

Mehr zum The­ma — Isra­el fliegt Prä­ven­tiv­an­griff gegen “ira­ni­sche Kil­ler­droh­nen” in Syri­en

RT Deutsch


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.