Riesiger Feuerball am Himmel über Venezuela gesichtet – Netz rätselt über Ursache der Erscheinung


Das fol­gen­de Video – in dem der Feu­er­ball zufäl­lig gefilmt wur­de, als jemand eine Kin­der­par­ty film­te – war eines der ers­ten, das im Inter­net auf­tauch­te. Bis­lang gab es kei­ne offi­zi­el­len Aus­sa­gen über das Gesche­he­ne.

Vie­le Inter­net­nut­zer reagier­ten auf den Vor­fall mit Iro­nie. “Gera­de wenn du denkst, es kön­ne nichts Selt­sa­me­res in Vene­zue­la pas­sie­ren, dann fällt ein Meteo­rit”, spot­te­te ein Nut­zer.

RT Deutsch


Mysteriöses Leuchten im Himmel von New York — Transformator in Kraftwerk explodiert


Ein Unter­neh­mens­spre­cher des Ener­gie­ver­sor­gers Con Edi­son sag­te dem Sen­der CNN, es gebe meh­re­re Brän­de. Laut NBC gin­gen eini­ge Trans­for­ma­to­ren vom Netz, das habe das Feu­er aus­ge­löst. Durch die Explo­sio­nen sei der Abend­him­mel in blau­en Schat­tie­run­gen erleuch­tet. Der Rauch sei bis nach Man­hat­tan sicht­bar gewe­sen. Vie­le besorg­te Bür­ger hät­ten sich gemel­det.

Laut NBC gab es am inter­na­tio­na­len Flug­ha­fen LaGuar­dia in dem­sel­ben Stadt­teil einen Strom­aus­fall. Der Flug­ha­fen twit­ter­te, Pas­sa­gie­re soll­ten des­we­gen zusätz­li­che Zeit ein­pla­nen. Wegen des Strom­aus­falls sei der Flug­be­trieb ein­ge­schränkt. Nicht alle Flü­ge wür­den star­ten. Der Flug­s­ta­tus soll­te bei den jewei­li­gen Flug­ge­sell­schaf­ten über­prüft wer­den. (dpa)

RT Deutsch


Starke Kälte lässt Lichtsäulen am Himmel entstehen


Am Him­mel über Nisch­ni Tagil (im Ural) sind bun­te Licht­säu­len auf­ge­taucht, die laut Fach­leu­ten durch die Eis­kris­tal­li­sie­rung in der Luft wegen eines dras­ti­schen Tem­pe­ra­tur­rück­gan­ges um zehn bis 20 Grad oder durch ein jähes Aus­schei­den von Feuch­tig­keit in der Atmo­sphä­re ver­ur­sacht wer­den kön­nen.
Sput­nik Deutsch­land – Aktu­el­le Top-News und Ana­ly­sen : Fotos, Vide­os, Info­gra­fi­ken


Alle Hunde kommen in den Himmel : US-Polizisten veranstalten Gedenkgottesdienst für K-9-Offizier


An jenem Abend war die Poli­zei zu einem Kin­der­fest aus­ge­rückt. Die im Ban­kett­saal anwe­sen­den Gäs­te wur­den auf einen Mann auf­merk­sam, der angeb­lich eine Waf­fe hat­te und sich ver­däch­tig benahm. Der Ver­däch­ti­ge gehorch­te nicht den Beam­ten und ver­such­te zu flie­hen. Die Poli­zis­ten setz­ten dann den Schä­fer­hund Axe ein. Der Mann eröff­ne­te das Feu­er und ver­letz­te den Poli­zei­hund töd­lich. Auch der 29-jäh­ri­ge Täter wur­de beim Schuss­wech­sel getö­tet. Das Poli­zei­re­vier, in dem der K-9-Offi­zier dien­te, star­te­te eine Sam­mel­ak­ti­on für ein Denk­mal zu Ehren von Axe. (WXYZ)

Mehr zum The­ma — Camor­ra setzt 5.000 Euro Kopf­geld auf Poli­zei­hund aus

RT Deutsch


Biblische Szenen in Ost-Russland : Tausende Käfer regnen vom Himmel (Fotos)


Die Käfer sind Was­ser­in­sek­ten aus der Cori­xi­dae Fami­lie. Sie sind bis zu 15 Mil­li­me­ter lang und haben der­zeit eine Migra­ti­ons­sai­son. Das ört­li­che Minis­te­ri­um für Natur­schutz sag­te in einer Erklä­rung, dass ein­zel­ne Insek­ten gesam­melt und zu einem Labor zu Test­zwe­cken geschickt wur­den.

Selt­sa­mer­wei­se ist dies nicht das ers­te Mal, dass die­ses merk­wür­di­ge Ereig­nis in Jaku­ti­en statt­fin­det. Das Minis­te­ri­um stell­te fest, dass der so genann­te “Cori­xi­dae-Regen” auch zwi­schen den Jah­ren 1917 – 1920 und noch ein­mal im Jahr 1994 beob­ach­tet wur­de. Die Ein­hei­mi­schen wer­den erleich­tert sein zu hören, dass die Insek­ten, obwohl sie unan­ge­nehm sind, kein Risi­ko für Men­schen dar­stel­len.

Biblische Szenen in Ost-Russland: Tausende Käfer regnen vom Himmel (Fotos)

Mehr zum The­ma — “Aller Staub der Erde ward zu Mücken”: Insek­ten­pla­ge sucht Küs­ten­stadt in Süd­russ­land heim

RT Deutsch


Fast-Tod aus heiterem Himmel : Eisklotz “vom Flugzeug” tötet beinahe Mann – VIDEO


Eine Über­wa­chungs­ka­me­ra in einem Lon­do­ner Vier­tel unweit vom Flug­ha­fen Heathrow hat einen unglaub­li­chen Moment erfasst : Ein Stra­ßen­rei­ni­ger wur­de bei­na­he von einem auf die Erde her­ab­fal­len­den Eis­block erschla­gen. Der Eis­klotz stammt ver­mut­lich von einem vor­bei­flie­gen­den Flug­zeug.
Sput­nik Deutsch­land – Aktu­el­le Top-News und Ana­ly­sen : Fotos, Vide­os, Info­gra­fi­ken