Wieso stimmt Deutschland gegen UN-Resolution zur Verhinderung eines Wettrüstens im Weltraum ?


Was bewegt die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land dazu, bei den Ver­ein­ten Natio­nen gegen Anstren­gun­gen zur Ver­hin­de­rung eines Wett­rüs­tens im Welt­raum zu stim­men, dies zudem im Gegen­satz zur über­gro­ßen Mehr­heit der inter­na­tio­na­len Staa­ten­ge­mein­schaft ?

Mehr zum The­ma — Krieg der Ster­ne : Trump will den Welt­raum bezwin­gen

Am Diens­tag stand bei der der­zeit lau­fen­den UN-Voll­ver­samm­lung ein von Russ­land vor­ge­leg­ter Reso­lu­ti­ons­ent­wurf zur Abstim­mung, der das Ziel hat, ein dro­hen­des Wett­rüs­ten im Welt­raum zu ver­hin­dern. Für das Doku­ment stimm­te eine Mehr­heit von 124 Staa­ten. Aller­dings stimm­ten die USA, Isra­el und Deutsch­land sowie alle wei­te­ren EU-Staa­ten dage­gen. RT-Redak­teur Flo­ri­an War­weg frag­te auf der aktu­el­len Bun­des­pres­se­kon­fe­renz (BPK) nach den Beweg­grün­den für die Stimm­ent­schei­dung Deutsch­lands. Die Ant­wort des Spre­chers aus dem Aus­wär­ti­gen Amt geht wohl in die Anna­len der BPK als eine der schlech­tes­ten Aus­re­den des Jah­res 2019 ein : 

Hin­weis der Redak­ti­on : You­Tube hat den Upload von Video-Clips und Live-Streams bis zum 14.11. blo­ckiert. Daher wer­den wir bis zu die­sem Zeit­punkt Vide­os nur über unse­re eige­nen Ser­ver ver­brei­ten kön­nen.

RT Deutsch


Wieso fordert Bundesregierung per UN-Resolution Waffenstillstand für al-Qaida-Terroristen in Idlib ?


Haiʾat Tahr­ir asch-Scham (HTS) gilt nach all­ge­mei­ner Ein­schät­zung als “extre­mis­tisch-isla­mis­ti­sches Bünd­nis” und setzt sich aus meh­re­ren Dschi­ha­dis­ten­grup­pen zusam­men. Dsch­ab­hat Fatah asch-Scham gilt dabei als die mit Abstand größ­te Kraft inner­halb des Bünd­nis­ses und fun­giert als Nach­fol­ge­or­ga­ni­sa­ti­on der al-Nus­ra-Front, die den syri­schen Zweig von al-Qai­da dar­stellt. Der Ver­fas­sungs­schutz bezeich­net HTS offi­zi­ell als “Ter­ror­or­ga­ni­sa­ti­on”.

Mehr zum The­ma — Bun­des­pres­se­kon­fe­renz : Wie­so pumpt Deutsch­land 40 Mil­lio­nen Euro in Dschi­ha­dis­ten-Hoch­burg Idlib ?

Trotz die­ses Hin­ter­grun­des brach­te letz­te Woche Deutsch­land zusam­men mit Bel­gi­en und Kuwait eine Reso­lu­ti­on in den Sicher­heits­rat ein, die einen Waf­fen­still­stand für Idlib ein­for­dert. Russ­land und Chi­na signa­li­sier­ten Zustim­mung, aber nur, wenn die Ter­ror­or­ga­ni­sa­ti­on HTS von die­sem Waf­fen­still­stand aus­ge­nom­men wird. Die rus­si­sche Dele­ga­ti­on warn­te die Ver­fas­ser der Reso­lu­ti­on davor, dass der Ent­wurf sonst in die­ser Form schei­tern wer­de. Doch die deut­schen, bel­gi­schen und kuwai­ti­schen UN-Ver­tre­ter reich­ten den Ent­wurf unver­än­dert zur Abstim­mung ein, pro­vo­zier­ten damit gera­de­zu ein Veto und “stör­ten so bewusst die Ein­heit des Rates”, wie die rus­si­sche UN-Mis­si­on aus­führ­te.

Das eigent­li­che Ziel des vor­ge­leg­ten Reso­lu­ti­ons­ent­wur­fes ist es, die in Idlib ver­schanz­ten inter­na­tio­na­len Ter­ro­ris­ten vor der völ­li­gen Ver­nich­tung zu ret­ten und Russ­land und Syri­en als die Schul­di­gen an dem dar­zu­stel­len, was dort geschieht”, erklär­te der rus­si­sche Gesand­te bei der UNO Was­si­li Nebens­ja.

Die rus­si­sche UN-Mis­si­on äußer­te sich zudem mit einem Tweet zum Agie­ren der west­li­chen Mit­glie­der im UN-Sicher­heits­rat :

Die west­li­chen Kol­le­gen sin­gen immer das­sel­be Lied : Sobald die syri­schen Regie­rungs­trup­pen Hoch­bur­gen von Ter­ro­ris­ten in die Zan­ge neh­men, ver­wan­deln sich Letz­te­re plötz­lich in Reprä­sen­tan­ten der Oppo­si­ti­on, die dem ‘Assad-Régime’ Wider­stand leis­ten. 

Mehr zum The­ma — Regie­rungs­spre­cher zu US-Angrif­fen auf Idlib : Völ­ker­recht gilt nur für die ande­ren

RT woll­te auf der aktu­el­len Bun­des­pres­se­kon­fe­renz wis­sen, auf­grund wel­cher Beweg­grün­de die Bun­des­re­gie­rung in New York so sehr insis­tiert hat, HTS in den Waf­fen­still­stand für Idlib ein­zu­be­zie­hen, auch um den Preis eines Vetos durch Russ­land und Chi­na :

RT Deutsch


Russland blockiert UN-Resolution zu OPCW-Mission in Syrien


Preview Russ­land hat im UN-Sicher­heits­rat eine Reso­lu­ti­on blo­ckiert, die das Man­dat der Orga­ni­sa­ti­on für das Ver­bot che­mi­scher Waf­fen (OPCW) in Syri­en um ein Jahr hät­te ver­län­gern sol­len. Die OPCW unter­such­te im Rah­men die­ser Mis­si­on mut­maß­li­che Che­mie­waf­fen­ein­sät­ze im Land. Elf Rats­mit­glie­der stimm­ten am Diens­tag in New York für die Reso­lu­ti­on, Boli­vi­en und Russ­land dage­gen und zwei — dar­un­ter auch die Veto-Macht Chi­na — ent­hiel­ten sich der Stim­me.
RT Deutsch


Unabwendbarer Tod erwartet USA“: Nordkorea akzeptiert UN-Resolution nicht


Pjöng­jang hat die jüngs­te Reso­lu­ti­on des UN-Sicher­heits­ra­tes zu neu­en Sank­tio­nen gegen Nord­ko­rea zurück­ge­wie­sen. Der nord­ko­rea­ni­sche Bot­schaf­ter in Mos­kau Kim Jong Jun warf den USA vor, die nord­ko­rea­ni­schen Selbst­ver­tei­di­gungs­maß­nah­men zum Abwür­gen des Lan­des miss­brau­chen zu wol­len.
Sput­nik Deutsch­land – Aktu­el­le Top-News und Ana­ly­sen : Fotos, Vide­os, Info­gra­fi­ken


Russland legt Veto gegen UN-Resolution zu syrischem Gasangriff ein


Preview Russ­land hat am Mitt­woch mit sei­nem Veto im Sicher­heits­rat eine UN-Reso­lu­ti­on zum Gift­gas­an­griff in Syri­en ver­hin­dert. Der Ent­wurf sah vor, die töd­li­che Atta­cke zu ver­ur­tei­len und die syri­sche Regie­rung auf­zu­for­dern, mit Ermitt­lern zusam­men­zu­ar­bei­ten. Auf die Reso­lu­ti­on hat­ten west­li­che Staa­ten gedrun­gen.
RT Deutsch


Russland und China legen Veto gegen UN-Resolution zu Syrien-Sanktionen ein


Preview Am Diens­tag hat der Sicher­heits­rat der Ver­ein­ten Natio­nen über den Reso­lu­ti­ons­ent­wurf zur Ein­füh­rung der Sank­tio­nen gegen alle Betei­lig­ten an Che­mie­waf­fen-Angrif­fen in Syri­en abge­stimmt. Drei Mit­glie­der des Gre­mi­ums unter­stütz­ten das Doku­ment. Dage­gen stimm­ten drei UN-Staa­ten, ein­schließ­lich Russ­land und Chi­na, wei­te­re drei ent­hiel­ten sich der Stim­me.
RT Deutsch