Kein Kleingeld mehr auf Wangerooge : Insel schafft Kupfermünzen ab (Video)


Etwa zehn Ton­nen Kup­fer­geld muss­te die Bank bis­her per Flug­zeug zwi­schen Insel und Fest­land pro Jahr hin- und her­trans­por­tie­ren. Das kos­te­te Per­so­nal und Geld.
Jetzt soll Schluss sein. Man neh­me die Mün­zen wei­ter an, gebe aber kei­ne neu­en mehr aus, so Mar­tin Scha­de­wald, Vor­stand der Volks­bank Jever.

Für die Geschäf­te auf der Insel bedeu­tet das ent­we­der Prei­se auf- oder abrun­den, oder Klein­geld hor­ten. Begeis­tert ist jedoch kei­ner der Ein­zel­händ­ler. Immer­hin bleibt noch Zeit zum üben, bevor in der Sai­son 2020 die Tou­ris­ten wie­der da sind.

Mehr zum The­ma — Flo­ri­an Homm spricht Klar­text : Von der schlei­chen­den Abschaf­fung des Bar­gelds

RT Deutsch


Die neue Balkanroute – Die Hölle von Bihać (Video)


Ein ille­ga­les Flücht­lings­camp tief in den bos­ni­schen Wäl­dern, nur ein paar Kilo­me­ter vor der Gren­ze zu Kroa­ti­en, wird als Basis­la­ger genutzt, um von dort aus immer wie­der den Ver­such zu unter­neh­men, ille­gal in EU zu gelan­gen. Die kroa­ti­sche Poli­zei ver­sucht mit aller Här­te, den Flücht­lings­marsch auf­zu­hal­ten.

RT Deutsch hat sich die Höl­le von Bihać, dem Flücht­lings­camp in der Wild­nis, näher ange­se­hen. Zwi­schen Minen­fel­dern und dich­ten Wäl­dern ent­stand ein von bis zu 2.000 Geflüch­te­ten bewohn­tes Lager. Laut dem Roten Kreuz steht hier eine huma­ni­tä­re Kata­stro­phe kurz bevor.

Mehr zum The­ma —  Im Namen der west­li­chen Demo­kra­tie : Repor­ta­ge zur Migra­ti­ons­kri­se in Bos­ni­en 

Mehr zum The­ma — Bos­ni­en-Her­ze­go­wi­na : Kom­mu­nen ver­hin­dern Ver­tei­lung von Migran­ten – Kri­se spitzt sich zu

RT Deutsch


Bolivien : Anhänger von Morales gehen auf die Straße (Video)


Jea­ni­ne Anez, die selbst­er­nann­te Über­gangs­prä­si­den­tin Boli­vi­ens und erklär­te Geg­ne­rin von Evo Mora­les schwor der­weil alles zu tun, um das Land zu befrie­den. Sie wäre theo­re­tisch berech­tigt, das Amt zu über­neh­men, wur­de jedoch nicht vom Par­la­ment gewählt. An die Macht gebracht wur­de Anez von über­aus selt­sa­men Gestal­ten. Neben dem ehe­ma­li­gen Prä­si­den­ten Car­los Mesa wäre da vor allem Luis Fer­nan­do Cama­cho zu erwäh­nen. Ein Rechts­ex­tre­mer und reli­giö­ser Fana­ti­ker.

Mehr zum The­ma — Wen inter­es­sie­ren schon Fak­ten : Regie­rungs­spre­cher Sei­bert über Boli­vi­en und den OAS-Wahl­be­richt

RT Deutsch


Außenminister Südossetiens zu RT Deutsch : “Wir sollten ausgelöscht werden” (Video)


Ein­ge­la­den wor­den war Medo­jew vom Ber­li­ner AfD-Abge­ord­ne­ten Gun­nar Lin­de­mann, mit dem er zusam­men die Grün­dung eines deutsch-süd­os­se­ti­schen Freund­schafts­clubs beschloss. Man wün­sche sich, dass vie­le jun­ge Leu­te, sich im Rah­men des kul­tu­rel­len Aus­tauschs bei­de Län­der, in Zukunft gegen­sei­tig besu­chen und ken­nen­ler­nen kön­nen, so Lin­de­mann und Medo­jew in Ber­lin.

Mit RT Deutsch sprach der Außen­mi­nis­ter über den Fünf-Tage-Krieg vom Som­mer 2008, über Russ­land als angeb­li­chen Aggres­sor und den gegen­sei­ti­gen Aus­tausch mit der Volks­re­pu­blik Donezk.

Mehr zum The­ma — Heu­te vor elf Jah­ren tob­te im Kau­ka­sus ein Medi­en­krieg

RT Deutsch


Tierischer Einsatz : Bauarbeiter retten in See gefallenen Streuner mit Bagger (Video)


Der kurio­se Ret­tungs­ein­satz ereig­ne­te sich am Schar­tasch-See in der Stadt Jeka­te­rin­burg. Die Arbei­ter hör­ten ein ver­zwei­fel­tes Jau­len und ent­deck­ten im See einen gestran­de­ten Hund, der zu erschöpft zum Schwim­men war und lang­sam erfror. Die Män­ner woll­ten zuerst mit einem Seil zu dem Tier krie­chen, doch das Eis war zu dünn. Kur­zer­hand beschlos­sen sie, ihre Aus­rüs­tung zu ver­wen­den, um den Streu­ner zu ret­ten. Einer der Män­ner setz­te sich auf den Löf­fel, der zwei­te steu­er­te ihn Rich­tung Hund. Knapp eine Minu­te spä­ter wur­de der Vier­bei­ner aus dem Was­ser gebor­gen und heil ans Ufer gebracht. Der Hund wur­de gefüt­tert und ist dann weg­ge­lau­fen. Nach­dem das Video viral ging, wur­den die spon­ta­nen Hel­den in den sozia­len Netz­wer­ken gefei­ert. Die Män­ner erzäh­len, sie hät­ten das Video nur für sich gedreht und nicht mit so viel Lob gerech­net. 

Mehr zum The­ma — RT-Team ent­geht Eis­bär­an­griff wäh­rend Dreh­ar­bei­ten zu Doku­men­tar­film (Video)

RT Deutsch


Venedig unter Wasser : Bürgermeister ruft Notstand aus (Video)


Es ist der höhs­te Stand seit 1966, als das Was­ser die Mar­ke von 194 Zen­ti­me­ter über Nor­mal Null erreich­te. Brug­na­ro mach­te den Kli­ma­wan­del für die immer häu­fi­ger wer­den­den Über­schwem­mun­gen ver­ant­wort­lich und rief die Regie­rung auf zu hel­fen und sich an den Kos­ten zu betei­li­gen.

Min­des­tens zwei Men­schen sind Medi­en­be­rich­ten zufol­ge ums Leben gekom­men. Auf der süd­lich der Stadt gele­ge­nen Insel Pel­le­stri­na sei ein 78-jäh­ri­ger Mann von einem elek­tri­schen Schlag getrof­fen wor­den, als er ver­such­te, die Ent­wäs­se­rungs­pum­pe in sei­nem Haus wie­der in Gang zu set­zen, mel­de­te die Nach­rich­ten­agen­tur Ansa.

Ein wei­te­rer Bewoh­ner der Insel sei tot in sei­nem Haus gefun­den wor­den. Eine natür­li­che Todes­ur­sa­che wer­de in dem Fall nicht aus­ge­schlos­sen. Wet­ter­bes­se­rung ist nicht in Sicht. In ganz Ita­li­en sind wei­ter Regen­fäl­le ange­kün­digt.

(rt deutsch/dpa)

RT Deutsch


Morales bekommt in Mexiko Asyl – Bolivien ohne Regierung (Video)


Tat­säch­lich steht Boli­vi­en am Ran­de der Anar­chie. Die Spit­zen der Regie­rung sind geschlos­sen zurück­ge­tre­ten. Das Land ist momen­tan ohne Füh­rung. Ein­zig das Mili­tär könn­te kurz­fris­tig die Macht über­neh­men.

Der Chef der Armee hat­te Mora­les’ Rück­tritt mit einer ent­spre­chen­den For­de­rung aus­ge­löst. Ange­sichts der Bedro­hung durch gut aus­ge­rüs­te­te Demons­tran­ten und man­geln­der Unter­stüt­zung sei­tens Poli­zei und Mili­tär, sah sich Mora­les offen­bar dazu gezwun­gen. 

Mehr zum The­ma — Nach dem Staats­streich : Boli­via­ni­scher Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter tritt zurück

RT Deutsch


SPD-Kandidaten-Duo Esken und Walter-Borjans zum Thema Russland (Video)


Nor­bert Wal­ter-Bor­jans warn­te zudem vor Wirt­schafts­sank­tio­nen, die letzt­lich vor allem die Men­schen tref­fen und nicht immer ziel­füh­rend sind. Wei­ter for­der­te Wal­ter-Bor­jans, in Euro­pa zusam­men­zu­rü­cken, da sich die wirt­schaft­li­chen Gewich­te in der Welt sonst schnell anders ent­wi­ckeln und Euro­pa sein Gewicht ver­liert. 

Mehr zum The­ma — Nicht mal für Mit­glie­der inter­es­sant – Nur etwa ein Drit­tel stimm­te bis­her über SPD-Vor­sitz ab

RT Deutsch